Die Kirche in Hüll

1421 wird die jetzige Kirche erstmals erwähnt. Der Namenspatron ‘Martin’ deutet allerdings darauf hin , daß hier schon vor 1100 eine Kirche stand.
Im 14. Jhd. löste ein Marienbild eine Wallfahrt nach Hüll aus. Um 1480 wurde ein neues Marienbild gestiftet, die ‘Hüller Madonna’.
Nach einer wechselvollen Geschichte wurde der schöne gotische Marienaltar im Jahre 1901 an die katholische Gemeinde Viernheim bei Mannheim verkauft.

Seit 1916 schmückt den Altarraum wieder ein Kruzifix, das schon einmal von 1562 an für etwa 20 Jahre dort aufgestellt war.